Schoppenfetzer Krimi

Günter Huth - Der Schoppenfetzer und mehr

Günter Huth wurde 1949 in Würzburg geboren und lebt seitdem in seiner Geburtsstadt. Er kann sich nicht vorstellen, in einer anderen Stadt zu leben. Von Beruf war er Rechtspfleger (Fachjurist) und Geschäftsleiter einer unterfränkischen Justizbehörde. In dieser Eigenschaft kam er häufig mit den Abgründen menschlicher Existenz in Berührung. Eine unerschöpfliche Quelle für seine Krimi-Ideen.

Günter Huth ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit 1975 schreibt er in erster Linie Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher aus dem Hunde- und Jagdbereich (rund 45 Stück). Außerdem veröffentlichte er zahlreiche Kurzerzählungen.

In den letzten Jahren hat sich Günter Huth vermehrt dem Genre Krimi zugewandt und in diesem Zusammenhang bereits einige Kriminalerzählungen veröffentlicht. 2003 kam ihm die Idee für einen Würzburger Regionalkrimi, den „Schoppenfetzer“. Dieser erfreut sich seitdem großer Beliebtheit bei seiner Leserschaft.

Darüber hinaus hat Günter Huth mit den Spessart-Thrillern um Simon Kerner gezeigt, dass er durchaus auch härtere Stoffe verarbeiten kann. Der Autor ist Mitglied der Kriminalschriftstellervereinigung "Das Syndikat".

Wenn Sie Glück haben, treffen Sie ihn an irgendeinem möglichen Tatort irgendwo in Würzburg.

Seine Bücher gibt es in jeder Buchhandlung.

Neues vom Schoppenfetzer

Lesung am 3. Juli 2022 in Rottendorf

Günter Huth liest am  03. Juli 2022, 12:30 Uhr im   Gut Wöllried Rottendorf  aus seinem Schoppenfetzer-Krimi "Der Schoppenfetzer und die Schatten der Vergangenheit". https://gut-woellried.de/   ...

Lesung Wernfeld fällt wegen neuerlicher Corona-Fälle im Orga-Team aus!

  Die Lesung in der Bücherei Bücherwurm Wernfeld, die wegen eines Coronafalls verschoben werden musste auf 7. Mai 2022, 19.30 Uhr, fällt wegen erneuter Corona-Fälle leider aus ...

Erich Rottmanns neunzehnter Fall

Der Schoppenfetzer und die Schatten der Vergangenheit Diesen unrühmlichen Fall hatte Erich Rottmann längst verdrängt. Doch eines Tages holen ihn die Schatten der Vergangenheit mit aller Wucht wieder ein. Zunächst unzusammenhängend erscheinende Ereignisse verdichten sich zu einer tödlichen Gefahr, die das gesamte Umfeld des Schoppenfetzers in ihren Sog zieht. Elvira, seine Möchtegernfreundin, weiß ...

­