Schoppenfetzer Krimi

Günter Huth - Der Schoppenfetzer und mehr

Günter Huth wurde 1949 in Würzburg geboren und lebt seitdem in seiner Geburtsstadt. Er kann sich nicht vorstellen, in einer anderen Stadt zu leben. Von Beruf war er Rechtspfleger (Fachjurist) und Geschäftsleiter einer unterfränkischen Justizbehörde. In dieser Eigenschaft kam er häufig mit den Abgründen menschlicher Existenz in Berührung. Eine unerschöpfliche Quelle für seine Krimi-Ideen.

Günter Huth ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit 1975 schreibt er in erster Linie Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher aus dem Hunde- und Jagdbereich (rund 45 Stück). Außerdem veröffentlichte er zahlreiche Kurzerzählungen.

In den letzten Jahren hat sich Günter Huth vermehrt dem Genre Krimi zugewandt und in diesem Zusammenhang bereits einige Kriminalerzählungen veröffentlicht. 2003 kam ihm die Idee für einen Würzburger Regionalkrimi, den „Schoppenfetzer“. Dieser erfreut sich seitdem großer Beliebtheit bei seiner Leserschaft.

Darüber hinaus hat Günter Huth mit den Spessart-Thrillern um Simon Kerner gezeigt, dass er durchaus auch härtere Stoffe verarbeiten kann. Der Autor ist Mitglied der Kriminalschriftstellervereinigung "Das Syndikat".

Wenn Sie Glück haben, treffen Sie ihn an irgendeinem möglichen Tatort irgendwo in Würzburg.

Seine Bücher gibt es in jeder Buchhandlung.

Neues vom Schoppenfetzer

Lesungen mit Günter Huth 2022

3. Juli 2022 in Rottendorf im Rahmen des Literaturfestivals WüLit Würzburg 25. September 2022, 19.00 Uhr, Weinhaus Schnabel aus DER SCHOPPENFETZER UND DIE SCHATTEN DER VERGANGENHEIT - KARTEN: Weinhaus Schnabel - Tel.0931 53314 24. Oktober 2022, 19.00 Uhr, Stadtbücherei Karlstadt aus DER SCHOPPENFETZER UND DAS KLIRREN DER KETTEN - KARTEN: Stadtbibliothek Karlstadt Tel.09353 981345& ...

Erich Rottmanns neunzehnter Fall

Der Schoppenfetzer und die Schatten der Vergangenheit Diesen unrühmlichen Fall hatte Erich Rottmann längst verdrängt. Doch eines Tages holen ihn die Schatten der Vergangenheit mit aller Wucht wieder ein. Zunächst unzusammenhängend erscheinende Ereignisse verdichten sich zu einer tödlichen Gefahr, die das gesamte Umfeld des Schoppenfetzers in ihren Sog zieht. Elvira, seine Möchtegernfreundin, weiß ...

Neu: Erich Rottmanns achtzehnter Fall

Liebe Kommissar Rottmann Fans! Die Corona-Pandemie macht auch mir als Autor das künstlerische Leben schwer, vermisse ich doch sehr den direkten Kontakt zu meinen Lesern. Lesungen, Signierstunden und dergleichen müssen entfallen und damit das so wichtige Echo und die Anregungen von Ihnen. Um diese Distanz etwas zu überwinden und ermuntert von meinem Verleger, habe ich mich daher entschlossen, ...

­